Die Gesellschaft

Ich möchte Leuchtturm sein

in Nacht und Wind –

für Dorsch und Stint,

für jedes Boot –

und bin doch selbst

ein Schiff in Not!

 

»Vielleicht redet in einem Jahr kein Mensch mehr von mir«, schreibt Wolfgang Borchert am 8.6.1947 anlässlich des »Rummels« um sein Hörspiel und späteres Drama Draußen vor der Tür. Das Gegenteil ist eingetreten. Borchert ist neben Heinrich Böll der bekannteste Autor der unmittelbaren Nachkriegszeit und wird noch heute viel gelesen.

 

Wissenschaftler, Lehrer, Künstler, Autoren und interessierte Leser, die dem Werk Wolfgang Borcherts nahe stehen, haben die Internationale Wolfgang-Borchert-Gesellschaft im November 1988 in Hamburg gegründet. Sie zählt heute rund 250 Mitglieder in 23 Ländern. Ziel der Gesellschaft ist es, in enger Zusammenarbeit mit dem Wolfgang-Borchert-Archiv in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg auf internationaler Ebene den Gedankenaustausch über Werk und Wirkung Wolfgang Borcherts zu ermöglichen, sowohl aus privatem, wie aus beruflichem Interesse.

 

Borchert gehört zu den Allerersten, die nach dem zweiten Weltkrieg und dem Zusammenbruch der NS-Diktatur ihre Sprache wieder finden – ausgehend von den existenziellen Grenzerfahrungen in den erlebten Katastrophen. Die Gesellschaft arbeitet daran, Borcherts Werk als exemplarisch für die junge Generation der Nachkriegsliteratur herauszustellen und es entsprechend in Beziehung zu in- und ausländischen Autoren zu setzen. Außerdem geht es um die Aktualität des Werkes, seiner Themen und Schreibweisen. Borchert soll nicht vergessen werden!

 

Dazu veranstaltet die Gesellschaft Lesungen, Aufführungen, Ausstellungen und wissenschaftliche Tagungen – zum Teil in Zusammenarbeit mit anderen Partnern (zum Beispiel dem Ernst Deutsch Theater, Hamburg). Ferner gibt sie ein Jahresheft heraus. In Zusammenarbeit mit dem Wolfgang-Borchert-Archiv werden Publikationen über Borchert und Materialien seiner Rezeption (CDs, Bilder, Theaterprogramme usw.) gesammelt. Die Mitglieder werden über alle Veranstaltungen und über Neuigkeiten, Borchert betreffend, informiert und erhalten das Jahresheft und gelegentlich auch weitere Publikationen kostenlos.

 

Der Vorstand der Internationalen Wolfgang-Borchert-Gesellschaft besteht aus:

Prof. Dr. Hans-Gerd Winter (Vorsitzender)
Prof. Dr. Gordon Burgess (stv. Vorsitzender)
Dr. Julia Moritz (Schatzmeisterin)
Bernd Kraske
Dr. Marianne Lüdecke (Schriftführerin)
Melanie Mergler
Dr. Hans-Ulrich Wagner

 

Newsletter

 

Wenn Sie über Veranstaltun-gen der Gesellschaft informiert werden möchten, können Sie hier Ihre E-Mail-Adresse angeben.